Termine

Bundeswehr im Inland

29. Dezember 2013

,

Militärischer „Heimatschutz“ und „Regionale Sicherungs- und Unterstützungskräfte“ in Krisenzeiten – eine Armee für den Bürgerkrieg?
Diskussionsveranstaltung mit Julian Mühlbauer (Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken, Kreisverband Regensburg)
Datum: 14.01.2014
Uhrzeit: 19:30
Ort: L.E.D.E.R.E.R. Lederer Gasse 25

Seit 2006 wird flächendeckend ein militärischer „Heimatschutz“ eingerichtet – 5.500 Reservisten sitzen seitdem in 470 Verbindungskommandos bei Landkreisen und kreisfreien Städten, Regierungsbezirken und …

... weiterlesen »

Das November-Pogrom 1938 und der lange Weg zu einer neuen Synagoge

6. Oktober 2013

Buchvorstellung

Donnerstag 31. Oktober, 19.30 Uhr, in der Jüdischen Gemeinde
Mit dem November-Pogrom 1938 erlosch das jahrhundertealte jüdische Leben in Regensburg. Abgrundtiefer Hass auf alles Jüdische war dem Angriff in der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 zu eigen. Zuerst brannte die Synagoge. Dann zerstörten und plünderten Terrorkommandos der SS und SA jüdische Geschäfte und Wohnungen. …

... weiterlesen »

Verboten – Verfolgt – Vergessen: 4. und 5. Juli, 18:45 Uhr, Kino im Andreasstadel

19. Juni 2013

Verboten-Verfolgt-Vergessen
Die Verfolgung der politischen Opposition in der Adenauerzeit

Ein Film von Daniel Burkholz
Daniel Burkholz kommt am 04.07.2013 nach Regensburg.
Länge: 58 Minuten, D 2012, Regie: Daniel Burkholz, Drehbuch: Daniel Burkholz / Sybille Fezer

... weiterlesen »

23. April – Antifaschistischer Gedenktag – Beginn 17:00 Uhr Stadtamhof

19. April 2013

1. Station: Colosseum-Denkmal Stadtamhof
Wir gedenken der 400 Gefangenen des Außenlagers Colosseum des KZ Flossenbürg. Im März 1945 waren sie zur Zwangsarbeit bei der Reichsbahn nach Regensburg verschickt worden. Für diejenigen, die den Terror bis dahin ertragen hatten, begann in der Nacht vom 22. auf 23. April der Todesmarsch. Die Befreiung erlebten nur wenige nach 278 …

... weiterlesen »

Buchvorstellung und Zeitzeugenbericht: 25.04.2013, 20:30 Uhr Bücher-Pustet

19. April 2013

„Zurück ins Leben – Das internationale Kinderzentrum Kloster Indersdorf 1945-46“ mit

Stefan Hajdu, Zeitzeuge, Budapest

Anna Andlauer, Autorin

Im internationalen Kinderzentrum Kloster Indersdorf im Landkreis Dachau fanden nach Ende des Zweiten Weltkriegs jugendliche KZ-Überlebende, junge ehemalige Zwangsarbeiter und Kleinkinder eine erste beschützende Umgebung. Was benötigten diese traumatisierten, jungen Menschen, um in ein normales Leben zurückfinden zu …

... weiterlesen »

Sant’Anna di Stazzema – Erinnerungen an ein ausgelöschtes Dorf

7. April 2013

Samstag, 20. April 2013, 18:30 Uhr mit Rechtsanwältin Gabriele Heinecke
Sonntag, 21. April, 13:00 bis 17:00 Uhr, Seminar mit Marianne Wienemann
jeweils im W 1, Weingasse 1, Regensburg

Mehr als 500 Menschen wurden am 12. August 1944 von der 16. SS-Panzergrenadier-Division „Reichsführer SS“ in Sant’Anna, einem Bergdorf in der Toskana ermordet. Die Täter wurden von der …

... weiterlesen »

Die Zukunft des Verfassungsschutzes in Bayern

7. April 2013

Fachgespräch: Donnerstag, den 18. April 2013, 18:00 – 21:00 Uhr im Bayerischen Landtag
Die Fraktionen SPD und Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag laden ein zu einem Fachgespräch über „Die Zukunft des Verfassungsschutzes in Bayern“.
Einführung: Franz Schindler, MdL (SPD), Vorsitzender des Untersuchungsausschuss „Rechtsterrorismus in Bayern – NSU“
Es diskutieren

Dr. Rolf Gössner, Rechtsanwalt und Publizist, Bremen
Dr. …

... weiterlesen »

Demo vor dem NSU-Prozess: Samstag, 13. April, 13:00 Uhr, München Karlsplatz

7. April 2013

NSU-Prozess: Nur bedingt öffentlich. Wir demonstrieren am 13. April in München.

... weiterlesen »

Thomas Muggenthaler: „Exil“–Juden aus Regensburg in den USA und Israel

7. April 2013

Montag, 8. April 2013, 19:00 Uhr, Jüdische Gemeinde
Porträts jüdischer Zeitzeugen, die in der NS-Zeit emigrieren konnten. Mit Interviewpassagen (Otönen)

... weiterlesen »

Gedenkweg für die Opfer des Faschismus 23. April 2013 Beginn 17:00 Uhr Stadtamhof

28. März 2013

, , , , , , ,

1. Station Stadtamhof
400 Gefangene des Außenlagers  Colosseum des KZ Flossenbürg wurden im März /April 1945 zur Zwangsarbeit bei der Reichsbahn eingesetzt.. In der Nacht  vom 22. auf 23. April begann der Todesmarsch. Die Befreiung erlebten nur wenige nach 278 km am 1. Mai bei Laufen an der Salzach.
2. Station Neupfarrplatz
Wir gedenken der Opfer der „Neupfarr-platzgruppe“ …

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten · Neuere Nachrichten