VVN-BdA Regensburg verurteilt rassistische Äußerungen der Facebook Seite Regensburg Haber und solidarisiert sich mit den Betroffenen

11. August 2015

Regensburg, 09.08.2015. -Der Internationale Kultur- und Solidaritätsverein IKS wurde Ziel rassistischer und hetzerischer Artikel und Kommentare der Facebook Seite vonRegensburg Haber. Betroffen sind auch die HDP Regensburg so wie der bekannte Regensburger Geschäftsmann Haritun Sarik. Der IKS klärte die Regensburger Öffentlichkeit im Detail darüber auf, dass und wie Regensburg Haber denVölkermord an den Armenier_innen leugnet und gegen Menschen und Gruppen hetzt, die diesen Genozid beim Namen nennen, oder die türkische Regierungspolitik kritisch sehen.   Gleichzeitig wies der IKS nach, dass die deutschsprachigen mit den türkischsprachigen Artikeln von Regensburg Haber so gut wie nichts zu tun haben, was irreführender Weise dazu dient, dass Regensburg Haber sich als Beispiel von Integration darstellt. Wir schätzen die Aufklärungsarbeit des Internationalen Kultur- und Solidaritätsvereins sehr und bedanken uns ausdrücklich dafür.   Als Antifaschisten weisen wir den Geschichtsrevisionismus, der den Völkermord an den Armenier_innen leugnet, nachdrücklich zurück. Wir verweisen in diesem Zusammenhang auch auf den deutschen Beistand bei diesem Völkermord im Schatten des Ersten Weltkrieges. Er gehört zu Herkunft und Erbe des Deutschnationalismus, des Nazifaschismus und der Wehrmacht. Das gilt besonders für die rassistischen Züge eines völkischen Nationalismus, mit denen Hemmungen gegenüber der systematischen Ausgrenzung und Vernichtung großer Menschengruppen beseitigt wurden. Eine ihres humanistischen Anspruchs bewusste antifaschistische Bewegung hat den Völkermord von 1915 als solchen vorbehaltlos zu benennen. Sie ist seinen Opfern die Wahrheit über ihr Schicksal und ihren Platz in der Erinnerungskultur der Menschheit schuldig.   Die VVN-BdA Regensburg stellt sich gegen die rassistische Hetze, die üblen Verleumdungen und Diffamierungen durch Regensburg Haber und solidarisiert sich mit den Betroffenen, dem Internationalen Kultur- und Solidaritätsverein, der HDP Regensburg und Herrn Haritun Sarik.   Luise Gutmann, Vorsitzende Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten, Kreisvereinigung Regensburg