Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

May Ayim: „rassismus ist das bleiche gesicht der gewalt“

März 26 @ 19:00 - 21:00

Abgesagt

Online-Vortrag der Regensburger Aktionsgruppe Straßenumbenennung im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus

Der 21. März wurde zum Gedenktag an das Massaker von Sharpeville in Südafrika 1960 und ist heute der Internationale Tag gegen Rassismus.

Im Vortrag wird May Ayim, ihr Leben und Werk vorgestellt. Die Dichterin May Ayim studierte in den 80er Jahren in Regensburg, ihre Abschlussarbeit über die Geschichte der Schwarzen Menschen in Deutschland wurde im Sammelband „Farbe bekennen“ veröffentlicht. Rassismus, Entfremdung und Solidarität bilden den roten Faden ihrer Poesie und Aufsätze.

Afro-Deutsche: Ihre Kultur- und Sozialgeschichte auf dem Hintergrund gesellschaftlicher Veränderungen“ war das Thema ihrer Diplomarbeit im Fach Pädagogik. Ihr Regensburger Professor lehnte ihr Thema ab mit den Worten „Rassismus gibt es im heutigen Deutschland nicht“. Und das war mehr als die Ablehnung eines Themas. May Ayim ging nach Berlin.

Das Anliegen der Aktionsgruppe Straßenumbenennung ist „Regensburg dekolonisieren!“ In diesem Zusammenhang fordert die Gruppe die Umbenennung der Drei-Mohren-Straße in May-Ayim-Straße und wendet sich in einem ausführlichen Offenen Brief an die Öffentlichkeit. Wir unterstützen dieses Anliegen und dokumentieren den Offenen Brief .

Zoom Link zum Vortrag auf der Website der Aktionsgruppe.

 

 

 

 

 

 

Details

Datum:
März 26
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

Aktionsgruppe Straßenumbenennung Regensburg
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Online-Vortrag