Doku

ARGE ehem. KZ Flossenbürg würdigt sowjetische Kriegsgefangene am 8. Mai

7. Mai 2019

Die Gedenkstunde am findet statt am 8. Mai um 16 Uhr, Gedenkstein am Hohen Kreuz, Straubinger Straße Ecke Siemensstraße
Die Arbeitsgemeinschaft ehem. KZ Flossenbürg, die das Gedenken veranstaltet, gab dazu folgende Mitteilung an die Presse:
„Pressemitteilung
Mit Beginn der Eroberungsfeldzüge und Vernichtungskriege der Nazis wurden immer mehr deutsche Arbeiterinnen und Arbeiter durch Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter aus den überfallenen …

... weiterlesen »

Gedenkweg für die Opfer des Faschismus 23. April 2019 – Wir treffen uns um 18 Uhr in Stadtamhof

15. April 2019

Am Antifaschistischen Gedenktag Regensburgs, dem 23. April gehen wir den Gedenkweg zu Ehren der Opfer des Faschismus.
18 Uhr Beginn in Stadtamhof: Wir erinnern an das Außenlager des KZ Flossenbürg im Herzen der Stadt. In der Nacht zum 23. April 1945 wurden die verbliebenen 360 Gefangenen aus dem KZ-Außenlager Colosseum auf den Todesmarsch getrieben. Über die …

... weiterlesen »

Ein „Mitläufer“ als Namenspatron? Anmerkungen zur Franz-Grothe-Schule (Städtische Musikschule) Weiden

geschrieben von Eckart Dietzfelbinger

13. April 2019

Einführung
Franz Grothe, geboren 1908 in Berlin, zählte zu den populärsten deutschen Komponisten und Dirigenten des 20. Jahrhunderts für Unterhaltungsmusik.
Grothes Vater war Pianist, die Mutter Konzertsängerin. Mit fünf Jahren erhielt der Sohn Violin-, dann Klavierunterricht. Sein musikalisches Talent war auffallend. Bereits im zehnten Lebensjahr entstanden erste Kompositionen. Grothe studierte an der Musikhochschule Berlin, in den 1920er …

... weiterlesen »

Blumen der Befreiung

27. April 2018

Mit Flieder begrüßten die Menschen in den besetzten Ländern die Truppen der Alliierten. Bis zum 8. Mai 1945 blühte der Flieder überall, die Blume der Befreiung.
Am 27. April 45 besetzten amerikanische Truppen Regensburg. Der Flieder beginnt zu blühen und erinnert uns an den Tag der Befreiung vom Faschismus.
Auch wir haben am Gedenkweg zu Ehren der …

... weiterlesen »

Thomas Willms: Auschwitz als Steinbruch – Was von den NS-Verbrechen bleibt

22. Februar 2018

Buchvorstellung: Do 1. März, 19 Uhr Gewerkschaftshaus, Richard-Wagner-Str. 2,  93055 Regensburg
Wie die Verbrechen des NS-Regimes vergegenwärtigt werden, ist zunehmend einem ökonomischen und ideologischen Markt überlassen. Aus dem Zusammenhang gerissene Bilder haben bereits einen maßgeblichen Einfluss auf das Geschichtsbild. Dieser Prozess ist international und überlagert nationenspezifische geschichtspolitische Probleme.
Thomas Willms stellt dar, was von den NS-Verbrechen bleibt, …

... weiterlesen »

1947: vor 70 Jahren /////////// 1982: seit 35 Jahren

30. Dezember 2017

Vor siebzig Jahren wurde die VVN gegründet. Die VVN-BdA Oberpfalz feierte das Jubiläum am 24. Oktober 2017 im Paradiesgarten, im geschichtsträchtigen Regensburger Gewerkschaftshaus. Die meisten von Euch haben mitgefeiert oder kennen den Bericht auf regensburg-digital. http://www.regensburg-digital.de/die-eu-wertegemeinschaft-fusst-auf-dem-antifaschismus/27102017/
Seit 35 Jahren gibt es sie, die Forderung, die Bitte und den Wunsch nach einer Gedenktafel am Colosseum. Jetzt gibt …

... weiterlesen »

23. April – Antifaschistischer Gedenktag – Gedenkweg für die Opfer des Faschismus

31. März 2017

2017.04.23 flyer_mail
Sonntag 23. April 2017 Beginn 18 Uhr Stadtamhof

... weiterlesen »

Versagt vor der Geschichte: Zum NPD-Verbotsurteil

geschrieben von Cornelia Kerth, Bundesvorsitzende

17. Januar 2017

An allen Gedenktagen an die Opfer des NS-Regimes, so sicher auch am bevorstehenden 27. Januar, werden von den politisch Verantwortlichen in Deutschland Reden gehalten in denen man die Verbrechen des deutschen Faschismus benennt und ein „Nie wieder!“ verspricht.    Aber wenn es darauf ankommt die Konsequenzen aus den Millionen Opfern dieses verbrecherischen Regimes zu ziehen …

... weiterlesen »

Informationsveranstaltung Integration statt Ausgrenzung! Warum der Entwurf für ein bayerisches Integrationsgesetz inakzeptabel ist

19. Mai 2016

Di, 14.06.2016 Antoniushaus 19 Uhr
93053 Regensburg, Mühlweg 13
Zurzeit werden auf Bundes- und auf Länderebene Integrationsgesetze geplant. Der vorliegende Kabinettsentwurf für ein bayerisches Integrationsgesetz wird von vielen Seiten scharf kritisiert. So z. B. von Gewerkschaften, Juristenverbänden Bürgerrechtsorganisationen, Abgeordneten von SPD, Grünen und der Partei Die Linke, Flüchtlingsräten und Pro Asyl, Jugendorganisationen, Flüchtlingshelfervereinen, Ausländerbeiräten, Wohlfahrtsverbänden, dem Mieterbund, …

... weiterlesen »

Gedenkweg für die Opfer des Faschismus

10. April 2016

Samstag, 23. April 2016
Beginn 11 Uhr, Stadtamhof
„Im Gedenken an die Naziopfer – seid heute wachsam!“
Seit über vier Jahrzehnten wird der 23. April in Regensburg als Mahn- und Gedenktag begangen. Erinnert wird an Naziverbrechen an den historischen Tatorten. Auch im 71. Jahr der Befreiung von Faschismus und Krieg gedenken wir der Opfer von Widerstand und Verfolgung. …

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten · Neuere Nachrichten